Mitarbeiter beim Kupferklau erwischt

Haag - Dieser Mitarbeiter einer Metallbaufirma ist seien Job wohl los: Er stahl seinem Arbeitgeber rund 80 Kilogramm Kupfer. Dumm nur, dass er dabei von der Überwachungskamera gefilmt wurde...

Am Freitag, den 13. Juni, rief eine hiesige Metallbaufirma bei der Polizeistation an und teilte mit, dass einer ihrer Arbeiter rund 80 kg Kupfer gestohlen habe. Der Arbeiter isolierte während der Arbeitszeit Kabel ab und warf die Kupferlitzen über den Zaun des Betriebsgeländes. Nach Arbeitsende holte er sich das Kupfer und verkaufte es an einen Recyclingbetrieb. Sein Handeln zog sich bereits über einen längeren Zeitraum hin und die Firma hatte ihn auch schon länger in Verdacht.

Zum Verhängnis wurde dem Arbeiter aber, dass sein verbotenes Handeln von der firmeneigenen Videoüberwachung aufgezeichnet wurde. Als er am Freitag im Beisein der Polizei von der Geschäftsleitung zur Rede gestellt wurde, leugnete er noch standhaft - bis ihm das Video vorgespielt wurde. Dann blieb ihm nichts anderes übrig, als ein Geständnis abzulegen. Eine Strafanzeige und die fristlose Kündigung der Arbeitsstelle war die Folge. Und das für ein paar Kilo Kupfer im Wert von rund 320 Euro.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser