Ehrlicher Finder in Haag i. OB.

Nicht ganz alltäglicher Fund: Haager findet 1.000 Euro im Fußgängerbereich

Haag i. OB. - Ein 26-jähriger fand vergangenem Mittwoch eine Klarsichthülle voll Geld und brachte dies anschließend zur Polizei: Zur Freude der eigentlichen Besitzerin!

Die Meldung im Wortlaut:


Einen nicht alltäglichen Fund machte ein 26-jähriger Haager, der sich letzten Mittwoch in München aufhielt. Vor einem Lokal am Rosenkavalierplatz fiel ihm im dortigen Fußgängerbereich neben einem Betonpoller eine kleine Klarsichthülle auf, in welcher sich zu seinem Erstaunen 1.000 Euro Bargeld (in 50 Euro - Scheinen) befand.

Er nahm das Geld, nachdem ihm von der Münchener Polizei gesagt wurde, daß er dieses auch bei der für seinen Wohnort zuständigen Polizei abgeben könnte, kurzerhand mit nach Haag und gab es dann bei der Haager Polizeidienststelle ab.


Von dieser konnte schließlich ermittelt werden, daß das Geld einer Rentnerin aus München gehörte, die das Geld auf einer Münchener Bank abgehoben hatte. Sie konnte auch einen diesbezüglichen Kontoauszug vorweisen, der die Abhebung bestätigte. Zu ihrer Freund erfuhr sie nun von der Abgabe des Geldes durch den ehrlichen Finder.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Haag.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare