Haftbefehl vollstreckt und Auto sichergestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl - Die Schleierfahndung Burghausen vollstreckte am Wochenende einen internationalen Haftbefehl gegen einen Italiener, der wegen bewaffneten Raubüberfalls gesucht wurde.

Am späten Samstagabend kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Burghausen bei Marktl einen französischen Daimer-Benz. Bei der Kontrolle der Insassen stellten sie fest, dass gegen einen den Beifahrer, einen 43-jährigen Italiener, ein internationaler Haftbefehl zur Auslieferung nach Italien bestand. Die Schleierfahnder beendeten die Reise des Italieners und nahmen ihn fest. Wie sich aus den vom Bundeskriminalamt übersandten Papieren ergab, war der Mann 2009 an einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Juwelierhändler in Italien beteiligt.

2010 floh er dann aus der Haft und setzte sich nach Frankreich ab. Er war jetzt zusammen mit zwei rumänischen Begleitern nach Rumänien unterwegs. Am Sonntag wurde er dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt in Landshut eingeliefert. Dort wartet er jetzt auf seine Auslieferung nach Italien.

Bei der Überprüfung des französischen Daimlers stellten die Beamten der Schleierfahndung fest, dass es sich um einen Mietwagen handelte. Dieser war von der Freundin des festgenommenen Italieners angemietet worden, sie war aber am Kontrollort nicht anwesend. Auch war keiner der drei Personen im Fahrzeug im Mietvertrag als Fahrer oder Mieter vermerkt. Aufgrund der fragwürdigen Gesamtumstände kontaktierten die Schleierfahnder die Mietwagenfirma. Diese kündigte umgehend den Mietvertag und ließ die Schleierfahnder den Daimler sicherstellen.

Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser