Unfälle durch plötzlichen Hagelschauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weyarn - Durch einen plötzlichen Hagelschauer kam es auf der A8 zu zwei Verkehrsunfällen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Ostermontag kam es gegen 15.30 Uhr auf der BAB A 8 zu zwei Verkehrsunfällen im Gemeindebereich Weyarn. Ursächlich war in beiden Fällen ein plötzlich einsetzender Hagelschauer, der die Fahrbahn wieder in eine rutschige weiße Landschaft verwandelte. Zuerst wurde der Wettereinbruch einer 28-jährigen Motorradfahrerin aus Haar um 15.28 Uhr zum Verhängnis. Sie war mit Ihrer BMW 650 bei km 34 in Richtung München unterwegs als sich vor Ihr eine winterglatte Fahrbahn auftat. Die BMW-Fahrerin reduzierte ihre Geschwindigkeit auf 30 km/h und versuchte vorsichtig die Hagelschicht zu durchfahren. Hierbei rutscht ihr jedoch der Vorderreifen weg und sie kam zu Fall. Glücklicherweise wurde die Haarerin nicht verletzt. Der Schaden am Motorrad beträgt ca. 1500 €.

Der zweite Unfall ereignete sich nur fünf Minuten später auf der Gegenfahrbahn in Richtung Salzburg. Ein 22-jähriger aus München übersah bei km 35 in Richtung Salzburg, dass vor ihm der Verkehr abbremsen müsste. Als er dann ebenfalls die Bremse betätigte um seinen VW Scirocco zu verlangsamen, geriet das Fahrzeug auf der rutschigen Unterlage ins Schlingern. Der Scirocco prallte erst gegen die linke Leitplanke und dann noch gegen den Ford Galaxy eines 35-jährigen aus Zirl in Österreich. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 13.000 €.

Pressemeldung Polizei Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser