Fahrbahnwechsler schleudert Auto ins Unglück

Halfing - Über die Mitte hinaus: Ein junger Autofahrer kam von seiner Spur ab und fuhr direkt auf die Gegenfahrbahn. Das entgegenkommende Auto konnte nicht mehr ausweichen!

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Abend des 31. Juli auf der Staatsstraße 2360 auf Höhe des Ortsteils Mühldorf ereignete, wurden zwei Personen leicht verletzt.

Ein 23-jähriger Mann aus Vogtareuth, der mit seinem Auto in Richtung Söchtenau unterwegs war, geriet zu weit über die Fahrbahnmitte auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Auto eines in Richtung Halfing fahrenden 40-jährigen Mannes aus Amerang. Das Auto des Amerangers wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes mehrere Meter weit in die angrenzende Wiese geschleudert.

Während sich der 23-jährige Unfallverursacher lediglich eine leichte Schnittverletzung im Gesicht zuzog, musste sein Unfallgegner vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Rosenheim verbracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser