Unfallserie reißt nicht ab

Halsbach - Die Serie von Unfällen an der Hermannbräu-Kreuzung reißt nicht ab. Gestern schepperte es zum vierten Mal binnen 18 Tagen. Die Folge: Zwei Totalschäden!

Ein 19-jähriger Burgkirchner wollte am 28.04.2012 um 12.35 Uhr mit seinem VW Golf die Kreuzung in Richtung Kirchweidach überqueren, hielt jedoch am Stop-Zeichen nicht an und übersah dabei den aus Richtung Hart kommenden VW Passat einer 57-jährigen Tyrlachingerin. Der VW Passat wurde durch den Aufprall gegen einen an der Kreuzung wartenden Ford Mondeo geschleudert.

Der Unfallverursacher und die Passat-Lenkerin wurden beim Zusammenstoß leicht verletzt. Die beiden Insassen des Ford Mondeo, ein 21-jähriger Altöttinger und ein 25-jähriger Kirchweidacher, kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt.

Alle drei Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. An zwei Pkw entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden an den drei Pkw beläuft sich auf circa 25.000 Euro.

Unfallserie reißt nicht ab

Dies ist bereits der vierte Unfall an der Hermannbräu-Kreuzung innerhalb der letzten 18 Tage. Wie bereits berichtet, hatten sich am 10.04.12 gegen 16.30 Uhr Unfälle mit einer verletzten Person, am 23.04.12 um 11.40 Uhr ohne Verletzte und am 25.04.12 um 17.20 Uhr mit einer verletzten Person ereignet. Bei allen Unfällen missachtete der aus Richtung Burgkirchen kommende Unfallverursacher die Vorfahrt eines aus Richtung Hart kommenden Fahrzeuges.

Diese Unfälle hätten vermieden werden können, wenn die Unfallverursacher an der Haltelinie angehalten hätten, um so den Verkehr besser beobachten zu können. Von vielen Verkehrsteilnehmern wird jedoch das Stop-Zeichen nicht beachtet und in den Kreuzungsbereich eingefahren. Solange nichts passiert, ist dies auch nur eine geringfügige Ordnungswidrigkeit mit einem Verwarnungsgeld. Wenn aber dadurch andere gefährdet werden, hat dies eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige mit einem Bußgeld von 100 Euro und drei Punkten in Flensburg zur Folge. Bei Personenschäden erwartet den Unfallverursacher eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser