Verkehrsunfall auf A94 Richtung Passau

Schutzengel wacht über Familie

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Heldenstein - Glück im Unglück für Kleinfamilie bei einem Verkehrsunfall mit Totalschaden auf der A94

Am Samstag, den 2. Januar ereignete sich gegen 19:37 Uhr auf der A94 in Fahrtrichtung Passau, ca. 1 Kilometer nach dem Autobahnbeginn bei Heldenstein ein Verkehrsunfall. Ein 45-jähriger Österreicher fuhr mit seinem Mazda, auf dem linken Fahrstreifen. Mit ihm im Fahrzeug befanden sich seine 42-jährige Ehefrau und die 13-jährige Tochter.

Plötzlich kam er alleinbeteiligt mit seinem Wagen nach links an die Betongleitwand und geriet ins Schleudern. Das Auto kollidierte zunächst in die rechte Leitplanke und schleuderte dann zurück auf die Fahrbahn, ehe es dann in die mittlere Betongleitwand prallte.

Ehefrau und Tochter nur mit leichten Blessuren

Bei dem Unfall wurden die Ehefrau und die Tochter des Fahrers leicht verletzt ins Kreiskrankenhaus Mühldorf verbracht.

Der Unfallverursacher selbst blieb unverletzt. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Heldenstein und Weidenbach waren zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie zur Umleitung des Verkehrs im Einsatz.

Die Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein 

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser