Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung der Autobahnpolizei Mühldorf

Alkoholisiert auf der A94 bei Heldenstein

Heldenstein - Am Sonntag, dem 9. Juni, gegen 15.15 Uhr, kontrollierte die Autobahnpolizei Mühldorf auf der A94 bei Heldenstein einen ungarischen Kleintransporter.

Die Beamten hatten das richtige Gespür, denn der 38-jährige ungarische Kraftfahrer, der von Rumänien nach Frankreich unterwegs war, roch nach Alkohol. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Mann hatte mehr als 0,5 Promille und lag somit über dem gesetzlichen Wert. Zudem verstieß er noch gegen die Lenk-und Ruhezeitenvorschriften.

Da der Lkw-Lenker in Ungarn wohnt, musste er eine Sicherheit von 650 Euro hinterlegen. Zudem erwartet ihn ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland. Nachdem er wieder nüchtern war, durfte er seine Fahrt fortsetzen.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare