Bauer beim Ausmisten schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tuntenhausen - Auf einem Bauernhof hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein so genannter "Hoftrac" stürzte beim Ausmisten auf einen 64-jährigen Landwirt.

Am Freitag gegen 16.40 Uhr kam es auf einem Bauernhof im Gemeindebereich Tuntenhausen zu einem schweren Betriebsunfall. Ein 64-jähriger Landwirt war mit einem so genannten “Hoftrac“ mit dem Ausmisten eines Kälberstalles beschäftigt. Es handelt sich hierbei um einen Kleinradlader mit mittigem Knickgelenk.

Vermutlich aufgrund einer Verkettung von unglücklichen Umständen kippte der zu diesem Zeitpunkt eingeknickte Hoftruck auf die linke Fahrzeugseite und begrub den Fahrer teilweise unter sich. Sein Leben verdankt der Landwirt den am Fahrzeug angebrachten Überschlagstangen, die sich an der Stallwand fingen und so verhinderten, daß er von seinem Fahrzeug erdrückt wurde.

Nachdem die Ehefrau zunächst auf die Schreie des Verunglückten aufmerksam wurde, versuchten einige verständigte Ersthelfer, das Fahrzeug hochzuheben. Da dies nicht gelang, wurden Feuerwehr und Rettungsdienste verständigt. Der Feuerwehr gelang es schließlich, den Verunglückten zu bergen. Er wurde zunächst mit Verdacht auf schwerste innere Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen. Dort stellte sich nach eingehender Untersuchung heraus, daß der Mann nur mittelschwere Verletzungen in Form diversester Prellungen erlitten hatte.

Pressemldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser