Holztüren lagen mitten auf der A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Gefährliche Hindernisse auf der A8: Mehrere Holztüren zwangen Autofahrer am Montagabend zu wilden Ausweichmanövern. Eine Fahrbahn musste gesperrt werden.

Am Montagabend, gegen 22:15 Uhr, verlor ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der A8 kurz vor der Anschlussstelle Rosenheim in Richtung Salzburg mehrere Holztüren.

Die Holztüren zerbrachen in Einzelteile welche durch den fließenden Verkehr im Anschluss mehrfach überfahren wurden. Bei dem Überfahren wurde an mehreren Fahrzeugen glücklicherweise nur Sachschaden verursacht. Dieser beläuft sich jedoch auf einige 1000 Euro.

Zur Reinigung der Fahrbahn wurden Kehrmaschinen der Autobahnmeisterei Rosenheim angefordert, weswegen die Richtungsfahrbahn Salzburg für rund zwei Stunden nur einspurig befahrbar war.

Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens hielten sich die Behinderungen dadurch jedoch in Grenzen. Ebenso war es wohl dem geringen Verkehrsaufkommen zu verdanken, dass sich durch die anfänglichen, wilden Ausweichmanöver vorbeifahrender Reisender kein größerer Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignet hatte.

Dringend gesucht werden Zeugen, die Angaben zu dem betreffenden Fahrzeug geben können, von welchem die Türen verloren wurden.

Gegen den noch unbekannten Verlierer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Fluchtfahndung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim ermittelt.

Quelle: Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser