Hund beisst Mädchen - Besitzer flüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Nachdem ein Hund ein achtjähriges Mädchen in den Oberschenkel gebissen hatte, flüchtete der Halter samt Hund. Wer hat etwas gesehen?

Ein achtjähriges Mädchen aus dem Stadtgebiet fuhr am Mittwoch, den 20. Juli gegen 17 Uhr mit ihrem Laufroller auf der Töginger Straße von der Bahnüberführung, Nähe Eichfeld, in Richtung Berufsschule/Erhard-Auer-Straße. Sie überquerte die Töginger Straße und fuhr auf dem Gehweg der Erhard-Auer-Straße. Dort kam dem Mädchen ein Mann mit Hund entgegen.

Der Hund war nicht angeleint, als die Schülerin an beiden vorbeifuhr sprang der Hund das Kind an und biss es in den rechten Oberschenkel. Der Mann rief kurz nach seinem Hund und ging mit diesem weiter, ohne sich um das Kind zu kümmern. Das Mädchen musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Zusammen mit der Mutter erschien es am Donnerstag bei der Polizei.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach dem Hundehalter: Der Mann war etwa 50-55 Jahre alt, cirka 180 cm groß, normale Figur, dunkle kurze Haare. Zum Zeitpunkt des Vorfalles hatte er eine blaue Jacke an und einen blauen Regenschirm mit dabei.

Bei dem Hund soll es sich augenscheinlich um einen Schäferhund, braunes kurzes Fell mit geringer schwarzer Zeichnung handeln. Weiter hatte der Hund aufgestellte Ohren und hörte auf den Namen „Lilly“. Die Polizei Mühldorf bittet in diesem Zusammenhang, dass sich der Hundehalter, sowie Zeugen, die Angaben zu dem Hundehalter machen können, unter 08631 / 36730 melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser