Hund wehrt sich gegen "Entführung"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Ein zunächst Unbekannter entleinte am Mittwoch im Eingangsbereich eines Geschäftes in der Oderstraße einen Hund und wollte diesen mitnehmen. Der Hund wehrte sich und die Polizei griff ein.

Am Mittwoch gegen 18.45 Uhr hatte eine Frau aus dem Gemeindebereich Mühldorf ihren Hund im Eingangsbereich eines Geschäftes in der Oderstraße angeleint und ging Einkaufen. Es wurde schließlich beobachtet, wie eine zunächst unbekannte männliche Person den Hund ableinte, hochhob und Richtung stadteinwärts wegtrug. Die Polizei wurde verständigt.

Als sich der Hund gegen das Wegtragen wehrte, ließ ihn der Mann fallen und der Hund lief zum Geschäft zurück. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 28-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf festgestellt werden, der zusammen mit anderen Personen in der Saalestraße unterwegs war. Auf ihn passte die Beschreibung und er gab auch zu, den Hund mitgenommen zu haben, nicht aber um ihn zu entwenden, sondern weil er der Meinung war, der Hund gehöre einer Person aus seiner Gruppe. Wegen des Verdachts des Diebstahles wird nun gegen ihn ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser