Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei greift ein

Hundewelpe vor Supermarkt in Neuötting zum Verkauf angeboten

Die Polizeiinspektion Altötting wurde am 22. Januar, gegen 15 Uhr darüber in Kenntnis gesetzt, dass an einem Supermarkt in Neuötting ein Hund zum Verkauf angeboten wird.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Neuötting - Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten einen 26-jährigen Serben fest, welcher im Eingangsbereich einen Mops-Welpen zum Verkauf anbot.

Bei der weiteren Überprüfung übergab der Verkäufer einen europäischen Impfausweis für das Tier, welcher Unstimmigkeiten aufwies.
Das ca. fünf Wochen alte Tier wurde nach Rücksprache mit dem Veterinäramt des Landratsamts Altötting sichergestellt und in ein nahegelegenes Tierheim verbracht.

Für die anfallenden Kosten des Tiers musste der 26-Jährige eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Das Tierheim übernimmt mit Abstimmung des Veterinäramts die Pflege des Hundes, welcher hierbei die notwendigen Impfungen erhält.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © Sophia Kembowski / dpa

Kommentare