Illegal durch halb Europa

Rosenheim - Besonders dreist, nämlich mit einer ganzen Sammlung gefälschter Dokumente, schaffte es seit geraumer Zeit ein 35-jähriger Albaner sich illegal durch verschiedene Länder Europas zu mogeln.

Am Montag konnte er dann bei einer Kontrolle von Beamten der Schleierfahndung im Gemeindebereich Bad Feilnbach festgenommen werden. Er wies sich gegenüber den Polizisten mit einem gefälschten griechischen Schengenvisum und einem gefälschten griechischen Führerschein aus. Doch sogar bei seinem albanischen Führerschein, den er bei sich hatte, handelte es sich um eine Fälschung und es fand sich zudem in einem Bündel Bargeld auch noch ein falscher Hundert-Euro-Schein.

Der 35-Jährige wurde wegen Urkundenfälschung in Zusammenhang mit Fahren ohne Fahrerlaubnis, illegaler Einreise und illegalem Aufenthalt angezeigt.

Durch den Sachbearbeiter des Kommissariats Grenze konnte zwischenzeitlich ermittelt werden, dass der Mann unter anderen Personalien bereits illegal in Norwegen aufgefallen war. Bis zu seiner Festnahme hatte er die letzte Zeit illegal in Griechenland verbracht.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde Haftbefehl erlassen. Zur Zeit wartet er in einem Münchner Gefängnis auf sein Gerichtsverfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion/Fahndung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser