Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Innbrücke: Ruderer in Seenot

Wasserburg - An der Innbrücke kenterten am Sonntag zwei Sportler in einem Ruderboot. Aufmerksame Spaziergänger informierten die Rettungskräfte.

Am Sonntag dem 26.Februar gerieten zwei Ruderer in Seenot. Sie waren mit ihrem 2er Sportruderboot auf dem Inn stromabwärts unterwegs. Als sie die Innbrücke an der Wasserburger Altstadt unterqueren wollten, kenterten sie auf Grund der dort vorherrschenden Strömungen.

Aufmerksame Spaziergänger informierten sofort die Rettungskräfte und die Polizei anschließend leisteten sie erste Hilfe.

Die zwei Sportler schafften es dann jedoch aus eigener Kraft kurz nach der Anlegestelle der Innschifffahrt ans rettende Ufer zu gelangen. Mit vereinten Kräften wurden die Ruderer mit samt ihrem Boot an Land gebracht.

Beide Sportler waren bis auf die Haut nass. Sie wurden durch die Retter der Johanniter Unfallhilfe versorgt und zur nächsten heiße Dusche im Vereinsheim der Ruderer verbracht.

Pressemitteilung - Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare