Innbrücke: Ruderer in Seenot

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - An der Innbrücke kenterten am Sonntag zwei Sportler in einem Ruderboot. Aufmerksame Spaziergänger informierten die Rettungskräfte.

Am Sonntag dem 26.Februar gerieten zwei Ruderer in Seenot. Sie waren mit ihrem 2er Sportruderboot auf dem Inn stromabwärts unterwegs. Als sie die Innbrücke an der Wasserburger Altstadt unterqueren wollten, kenterten sie auf Grund der dort vorherrschenden Strömungen.

Aufmerksame Spaziergänger informierten sofort die Rettungskräfte und die Polizei anschließend leisteten sie erste Hilfe.

Die zwei Sportler schafften es dann jedoch aus eigener Kraft kurz nach der Anlegestelle der Innschifffahrt ans rettende Ufer zu gelangen. Mit vereinten Kräften wurden die Ruderer mit samt ihrem Boot an Land gebracht.

Beide Sportler waren bis auf die Haut nass. Sie wurden durch die Retter der Johanniter Unfallhilfe versorgt und zur nächsten heiße Dusche im Vereinsheim der Ruderer verbracht.

Pressemitteilung - Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser