Innlände ist jetzt eine Einbahnstraße

Polizei ärgert sich über ignorante Autofahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Polizei liest nun Verkehrsteilnehmern die Leviten, die die geänderte Straßenführung im Bereich Innstraße, Chiemseestraße und Innlände ignorieren.

Die Polizei ist erstaunt, wie beharrlich die Verkehrsteilnehmer die geänderte Verkehrsführung im Bereich Innstraße, Chiemseestraße und Innlände ignorieren. Trotz der ausführlichen Pressemeldung der Stadt Rosenheim und der korrekten Beschilderung, wird die Verkehrsführung nicht beachtet.

Mehr zum Thema:

Neue Verkehrsführung in Rosenheim

Im Moment ist es aufgrund von Bauarbeiten der Stadtwerke an der Chiemseestraße, lediglich möglich von der Innstraße in die Chiemseestraße einzubiegen. Die Gegenrichtung ist gesperrt! Um von der Chiemssestraße in die Innstraße zu gelangen, wird der Verkehr über die Simsseestraße und Innlände umgeleitet. Dieses erhöhte Verkehrsaufkommen in der Innlände ist auch der Grund für die Einbahnstraßenregelung in der Innlände.

Ein Großteil der Verkehrsteilnehmer biegt jedoch weiterhin entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung von der Innstraße kommend in die Innlände ein, obwohl dies durch Z. 267, Verbot der Einfahrt, untersagt ist.

Vielen scheint nicht klar zu sein, dass die Innlände jetzt eine Einbahnstraße ist, und sie durch ihr verkehrswidriges Verhalten sich und andere gefährden! Innerhalb nur einer Stunde am Vormittag hat die Polizei mehr als 20 Verkehrsteilnehmer festgestellt, die verbotswidrig von der Innstraße in die Innlände eingebogen sind. Aufgrund ihres Fehlverhaltens wurden sie mit einem Verwarnungsgeld von 25 Euro belegt.

Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer sich zum Wohle aller an die Verkehrsregeln und Umleitungsbeschilderungen zu halten und kündigt weiterhin Kontrollen an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser