Stauende übersehen - hoher Schaden

Oberaudorf - Einer Panne folgten zwei Unfälle - in beiden Fällen übersahen die Fahrer das Stauende. Bei Beiden Unfällen entstand hoher Sachschaden.

Am Mittwochnachmittag (22.05.2013) ereigneten sich auf der Inntalautobahn zwei schadensträchtige Auffahrunfälle. In beiden Fällen übersahen die Unfallverursacher aus Unachtsamkeit ein Stauende und krachten in die stehenden Fahrzeuge. Obwohl bei einem Unfall sogar ein Gefahrgutfahrzeug beteiligt war, blieben die Fahrzeuginsassen unverletzt.

Wegen eines technischen Defektes an seinem Sattelzug kam gegen 13 Uhr ein 50-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Gespann auf der Innsbrucker Autobahn zu Stehen. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens staute sich der nachfolgende Verkehr innerhalb kürzester Zeit bereits mehrere Kilometer zurück.

Nicht einmal eine halbe Stunde später übersah dann ein 44-Jähriger mit seinem Gefahrguttransporter das Stauende und krachte in das Heck eines stehenden Sattelzuges. Obwohl durch die Wucht des Anpralls beide Nutzfahrzeuge erheblich beschädigt wurden und von einer Spezialfirma abgeschleppt werden mussten, blieben die beiden Fahrzeugführer unverletzt. Auch von dem ordnungsgemäß beförderten Flüssigabfall und Gefahrgutstoff ging zu keiner Zeit eine Gefahr aus.

Noch während die Beamten der örtlich zuständigen Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit der Unfallaufnahme beschäftigt waren, krachte es am Stauende ein zweites Mal. Eine 29-jährige Frau aus Kiefersfelden fuhr mit ihrem Audi in das Heck eines stehenden Opels. Auch hier blieben die Fahrzeuginsassen glücklicherweise unverletzt. Das vorausfahrende Fahrzeug war nach dem Zusammenstoß aber nicht mehr fahrbereit und musste ebenfalls abgeschleppt werden.

Den entstandenen Gesamtsachschaden schätzt die Polizei bei beiden Unfällen auf rund 40000.- Euro. Wegen der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn mehrmals kurzzeitig gesperrt werden. Der rund fünf Kilometer lange Verkehrsstau löste sich deshalb erst nach einigen Stunden wieder vollständig auf.

Pressebericht Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser