Neue Kreditkarten-Betrugsmasche im Internet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Anlässlich einer Anzeigeerstattung eines Geschädigten wurde der Polizei eine neue Betrugsmasche mit Kreditkarten im Internet bekannt.

Internetuser bekommen eine E-Mail von "Master Card Europe SPR.L". Hier wird mitgeteilt, dass die Kreditkarte des Kunden kurzfristig gesperrt wurde. Schuld daran sind bestimmte Sicherheitsvorkehrungen, welche für jeden Kunden aktiv sind und bestätigt werden müssen.

Weiterhin teilt der Betrüger dem angeblichen MasterCard-Kunden mit, dass MasterCard Europe neue Sicherheitskontrollen bei allen Benutzerkonten eingeführt hat, um Kunden vor unerwünschtem Zugriff auf ihre Kreditkarte zu schützen und Betrug durch ihre Kreditkarte zu vermeiden.

Der per E-Mail angeschriebene Kunde wird aufgefordert ein anhängendes Formular auszufüllen, um die Bestätigung der Kreditkarte abzuschließen. Anschließend sei die Kreditkarte für die Verifizierung wieder vollkommen aktiv.

Man wird aufgefordert, die in der E-Mail unten aufgeführte Seite zu besuchen, auf welcher ein Formular zur Bestätigung der Kreditkarte vorzufinden ist. Man soll dort seine Daten eintragen und sich vergewissern, dass kein Fehler unterlaufen ist. Es gibt bereits Geschädigte, die dieser Anweisungen folgten. Es wurden dann unberechtigte Abbuchungen vom jeweiligen Konto durchgeführt.

Hinweis der Polizei:

Die Polizei weist darauf hin, keinesfalls dieser E-Mail bzw. der Aufforderungen nachzukommen. Allerdings ist große Vorsicht geboten, denn die E-Mail von "Master Card Europe SPR.L" sieht täuschend echt aus.

Pressemitteilung Polizeiinpektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser