Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reh ausgewichen, in Garten gelandet

Babensham - "Bei Wildwechsel bloß nicht ausweichen!" - diese alte Autofahrer-Weisheit wird ein 33-Jähriger jetzt gelernt haben: Er landete in einem Garten.

Am 31. Juli, gegen 0.20 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Mühldorfer die Staatsstraße 2092 mit seinem roten BMW 323i in nordöstlicher Richtung. Bei ihm im Auto befand sich seine 22-jährige Freundin als Beifahrerin.

In einer Linkskurve bei Irlham lief ihm plötzlich ein Reh vors Auto. Bei dem Versuch auszuweichen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Garten des angrenzenden Anwesens mit einem Baum und einem Gewächshaus.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von circa 5000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare