18-Jähriger übersieht Rollerfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Irschenberg - Ein 18-Jähriger aus Tuntenhausen hat beim Abbiegen einen Rollerfahrer aus Maxlrain übersehen - beim Zusammenstoß wurde der Maxlrainer schwer verletzt.

Am 02.04.12 gegen 17.35 Uhr kam es auf der Kreisstraße MB 1, kurz vor der Landkreisgrenze, zwischen Aufham und Götting, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein 18-jähriger Tuntenhauser, mit seinem Pkw, VW Golf, die Kreisstraße in Richtung Götting. Bei km 0,04 wollte dieser nach links, auf einen nicht geteerten Wendeplatz für Winterfahrzeuge, abbiegen. Hier übersah er einen entgegenkommenden 50-jährigen Maxlrainer mit seinem Motorroller der Marke Yamaha. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Rollerfahrer schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Pkw VW eines 59-jährigen Bad Feilnbacher, welcher unmittelbar hinter dem Unfallverursacher fuhr, wurde durch umherfliegende Teile getroffen und beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt 16.000 Euro. Die FFW Irschenberg übernahm die Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahn.

Pressebericht Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser