Am Sonntagabend am Irschenberg

Autobrand breitet sich rasend schnell aus - Totalschaden!

Irschenberg - Am Sonntagabend hatte eine 24-Jährige Glück im Unglück. Kurz bevor ihr Auto komplett in Flammen aufging, wurde sie von der Polizei aus dem Auto in Sicherheit gebracht. 

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 24-jährige Österreicherin am Sonntag gegen 19.30 Uhr mit ihrem Mercedes die sogenannte Leitzachsenke in Richtung München. Von einem anderen Verkehrsteilnehmer wurde sie auf eine Rauchentwicklung am Fahrzeug aufmerksam gemacht, weshalb sie ihr Auto gezielt am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand bringen konnte. 

Eine zufällig anwesende Streifenbesatzung der Kreuther Schleierfahnder erkannte, dass im Bereich der Fahrzeugfront ein Feuer entstand und brachte die junge Österreicherin in Sicherheit. Die Flammen breiteten sich so rasch aus, dass das Fahrzeug in kürzester Zeit in Vollbrand stand. 

Der Brand konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Irschenberg und Weyarn abgelöscht werden, die sich zurzeit mit sieben Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften an der Einsatzörtlichkeit befinden. 
Beamte der Autobahnpolizeistation Holzkirchen ermitteln den genauen Hergang, es wird jedoch von einem technischen Defekt am Fahrzeug ausgegangen.

Das Auto der jungen Frau erlitt einen Totalschaden, die genaue Höhe konnte noch nicht beziffert werden. Aufgrund der Bergungs- und Aufräumarbeiten kommt es im Bereich der Einsatzstelle zu einer Stauung von etwa zwei Kilometern.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser