"Endstation" am Irschenberg

Mit über zwei Promille: Autofahrer (39) baut Frontal-Crash

Irschenberg - Am Freitagabend kam zu einem Frontalcrash, nachdem ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn gekommen war. Der Unfallverursacher war mit über zwei Promille unterwegs gewesen. 

Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr befuhr ein 39-jähriger Fahrzeugführer aus dem nördlichen Landkreis Miesbach die Staatstraße 2077 in Richtung Irschenberg. An der Einmündung zur Bundestraße 472 geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den Audi eines 54-jährigen Haushamers. 

Der Verursacher fuhr mit seinem stark beschädigten Fahrzeug ungefähr 300 Meter weiter und blieb dort am rechten Fahrbahnrand stehen. Da während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Verursacher festgestellt werden konnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde. 

Den 39-jährigen Opelfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Beide Unfallbeteiligten blieben zum Glück unverletzt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser