Alkoholflaschen „bis unters Dach“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Irschenberg - Ein auffällig beladenes Auto wurde zur Kontrolle angehalten, ein Geschäftsmann hatte groß zugeschlagen. Was sich im Wagen fand, war für den Zoll interessant!

Ein bis unters Dach beladener BMW fiel den bayerischen Schleierfahndern der Polizeifahndungsstation Kreuth auf der Autobahn am Irschenberg auf. Die Polizisten wurden neugierig und das Fahrzeug mit norddeutschem Kennzeichen einer eingehenden Kontrolle unterzogen.

Was sich herausstellte, war ungewöhnlich. Der 65-jährige deutsche Geschäftsmann hatte Hunderte von Weinflaschen geladen, was nicht zu bemängeln war. Anders sah es mit den 30 Flaschen Champagner und 50 Flaschen Grappa aus. Nach Rücksprache mit dem Zollfahndungsamt wurden die hochprozentigen Getränke sichergestellt.

Ermittlungen wegen des Verdachtes nach der Abgabenordnung, sprich des Verdachts auf Branntweinschmuggel, wurden eingeleitet.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser