Rumänische Diebesbande gestoppt

Irschenberg - Am Mittwoch stoppte die Polizei auf der A8 ein rumänisches Auto. Eine Insassin hatte einen Teddy geklaut, dann kam aber noch viel mehr Diebesgut ans Licht.

Eine 18-jährige Rumänien entwendete in der Nacht auf den ersten Mai im Shop der Shell Tankstelle der Rastanlage Irschenberg einen Plüschteddybären mit Spieluhr. Anschließend stieg die junge Dame in einen Kleinwagen mit rumänischer Zulassung zu, dieser fuhr in unbekannte Richtung davon.

Wenig später konnte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim das Fahrzeug an der Anschlussstelle Rosenheim in Fahrtrichtung Salzburg sichten, und kurz darauf anhalten. Bei der Durchsuchung des Autos kam noch weiteres vermutliches Diebesgut in Taschen und Tüten verpackt zum Vorschein. Dabei handelte es sich um Neuware in Form von größeren Mengen an Bekleidung, Schuhen, Modeschmuck. Außerdem wurden Kosmetika, Lebensmittel und diverse Süßigkeiten aufgefunden. Die drei rumänischen Fahrzeuginsassen konnten keinerlei Kaufbelege für die Waren vorweisen, sie wurden vorläufig festgenommnen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung erhoben, außerdem muss sich das Trio nun wegen des Verdachts des Bandendiebstahls vor dem Ermittlungsrichter verantworten.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser