Italiener wird gefasst und wieder freigelassen

Kiefersfelden/Rosenheim - Wortwörtlich "erleichtert" war ein bei Kiefersfelden verhafteter Italiener nach seinem "Besuch" bei der Bundespolizei. Nach Zahlung einer Geldstrafe kam er frei.

Am Donnerstag, 4. August, hat die Rosenheimer Bundespolizei auf der A93 bei Kiefersfelden einen italienischen Staatsangehörigen vorläufig festgenommen. Der 39-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft Rosenheim gesucht.

Er war laut Haftbefehl in der Vergangenheit wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden. Da der Mann die geforderte Geldstrafe noch am selben Tag aufbringen konnte, blieb ihm eine mehrwöchige Ersatzfreiheitsstrafe erspart. Um 900 Euro „erleichtert“ durfte er die Dienststelle der Rosenheimer Bundespolizei freien Fußes verlassen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser