Jaguar kracht gegen Leitplanke: Kind verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild von der Unfallstelle auf der A8 bei Bad Aibling.

Bad Aibling - Der Fahrer eines Jaguar verlor auf der A8 die Kontrolle über sein Auto und knallte gegen eine Leitplanke. Sein Kind wurde bei dem Unfall verletzt. *NEU: Bilder*

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend auf der A8 zwischen der Anschlussstelle Bad Aibling und dem Irschenberg ereignete.

So fuhr auf diesem Streckenabschnitt, bei regnerischer Witterung, ein 36-jähriger Mann mit dem Jaguar XF einer Düsseldorfer Firma. Im Auto befanden sich die beiden Söhne des Mannes. Aufgrund von Aquaplaning verlor er die Kontrolle über den Jaguar, prallte zunächst in die Mittelleitplanke und schleuderte anschließend über die gesamte Fahrbahn nach rechts in die dortige Leitplanke. Dort fuhr das Fahrzeug mit der Fahrzeugfront in die Leitplanke und blieb unter dieser stecken.

Der elfjährige Sohn des Jaguar-Fahrers, der sich auf dem Beifahrersitz befand, wurde leicht an der rechten Hand verletzt und vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt. Eine Einlieferung ins Krankenhaus war nicht erforderlich. Der siebenjährige hinten sitzende Sohn, sowie der Vater, blieben unverletzt. Die drei Fahrzeuginsassen stammen aus dem Kreis Mettmann in Nordrhein-Westfalen.

An der Unfallstelle war die Feuerwehr Au mit zahlreichen Einsatzkräften zur Absicherung und zu Aufräumarbeiten eingesetzt.

Da zur Bergung des Fahrzeugs die rechte Fahrspur gesperrt werden musste, bildete sich ein Stau von bis zu zwei Kilometern Länge.

Am Jaguar entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Die Schadenshöhe an den Leitplanken wird auf 2500 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser