Diebstahl in Juweliergeschäft 

Einbruch in Rosenheim nach über vier Jahren aufgeklärt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein viereinhalb Jahre zurückliegender Einbruch in ein Juweliergeschäft konnte mit Hilfe der Kriminaltechnik aufgeklärt werden. 

Der Tatverdächtige, ein 34-jähriger Mann aus Lettland, dürfte auch für einen gleichgelagerten Einbruch im selben Jahr und Monat in Kolbermoor verantwortlich sein.

In der Nacht auf den 7. Mai 2011 warf ein bislang unbekannter Mann die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts in Rosenheim ein und entwendete Schmuckstücke aus der Auslage. Bereits in der Nacht zuvor versuchte ein Einbrecher mit dem gleichen Modus Operandi bei einem Juwelier in Kolbermoor erfolgreich zu sein, flüchtete aber offensichtlich wegen der ausgelösten Alarmanlage. Der Erkennungsdienst der Kriminalpolizei übernahm an beiden Tatorten die Spurensicherung und nun im Jahr 2015 für die akribische Arbeit belohnt.

In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin in München konnte ein DNA-Muster gesichert werden, dass nun zu einem Treffer in der Datenbank führte. Der 34-jährige Mann aus Lettland verbüßte bereits wegen einschlägiger Delikte mehrere Haftstrafen und muss sich nun auch wegen der beiden Einbrüche aus dem Jahre 2011 verantworten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser