Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem Weg zur Schule

Plötzlich stand das Mädchen (6) auf der Straße

Kastl - Als ein 6-jähriges Mädchen auf ihrem Schulweg eine Straße überqueren wollte, wurde sie von einem Autofahrer übersehen und gegen den Gehsteig gestoßen.

Am Montag, den 20. Januar, gegen 7.25 Uhr, fuhr ein 41-jähriger Neuöttinger mit seinem Auto auf der Altötttinger Straße ortsauswärts in Richtung Altötting.

Etwa auf Höhe der von links einmündenden Robert-Bosch-Straße stand in der dortigen Bushaltestelle ein Schulbus. Hinter dem Schulbus lief plötzlich das Mädchen, das auf dem Weg zur Schule war, auf die Altöttinger Straße, um diese zu überqueren. Der 41-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste das Mädchen mit seinem Auto. 

Es wurde auf den rechten Gehsteig gestoßen und dabei leicht verletzt. Mit dem Rettungsdienst wurde es zur ärztlichen Versorgung ins Kreisklinikum Altötting verbracht. Sachschaden entstand keiner.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare