Zweimal Unfallflucht in Kastl

Schaden egal: Lkw-Fahrer rauschen einfach davon

Kastl - Die Polizei sucht zwei Lastwagenfahrer, die Unfälle verursacht haben und sich dann ihrer Verantwortung durch Flucht entzogen haben.

Gestern Morgen gegen 8.35 Uhr fuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße AÖ 6 von Endfelln Richtung Hinterberg. Auf der Höhe von Hub kam ihm ein orangefarbener Kipper entgegen, der seine Fahrbahnseite nicht ganz einhielt, so dass sich die Fahrzeuge jeweils mit dem linken Außenspiegel berührten. Durch herabfallende Teile wurde der Wagen einer 38-Jährigen beschädigt, die hinter dem Lastwagen des 35-jährigen  fuhr. Es entstand ein Gesamtschaden von ungefähr 1250 Euro. Der Fahrer des orangenfarbenen Kippers setzte seinen Weg Richtung Endfelln-Kastl fort. 

Unfallflucht die Zweite

Das gleiche Szenario ereignete sich rund zwei Stunden später auf derselben Straße ein zweites Mal. Dabei kam einem 36-jährigen Sattelzugfahrer auf der Höhe von Dorfen ein weißer Tanklaster entgegen, der zu weit links fuhr. Auch hier streiften sich die beiden Lkw mit dem linken Außenspiegel. Dabei entstand am Sattelzug des 36-jährigen ein Schaden von 500 Euro. Den Fahrer des weißen Tanklastzugs störte das offenbar nicht. Er fuhr ohne anzuhalten Richtung Hinterberg-Unterneukirchen weiter.

In beiden Fällen wäre die Polizei Altötting dankbar für sachdienliche Hinweise.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser