Kellerbrand in Nußdorf

Nußdorf - Im Keller eines landwirtschaftlichen Anwesens in Nußdorf hat es am Samstagvormittag gebrannt. Der Schaden ist hoch:

Bei einem Brand im Keller eines landwirtschaftlichen Anwesens im Nußdorfer Ortsteil Gritschen entstand am Samstag, 02.03.2013, ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Untersuchungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim geführt.

Um kurz vor 10.30 Uhr fiel im Wohnhaus des Bauernhofes der Strom aus. Die Bewohner bemerkten unmittelbar danach, dass im Heizungskeller ein Feuer ausgebrochen war. Die alarmierten Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden rückten mit etwa 30 Einsatzkräften an und hatten den Brand sehr rasch gelöscht. In dem Keller, in dem sich ein Festbrennstoff- und ein Ölfeuerungskessel befinden, wurde die komplette Heizungsanlage stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Andere Bereiche des Hauses waren nicht betroffen.

Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Rosenheim übernahmen noch vor Ort die Untersuchungen. Zur genauen Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden, Hinweise für eine vorsätzliche Brandlegung gibt es keine.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser