Mit 1,5 Promille gegen Bordstein gefahren

Kiefersfelden - Ein 21-Jähriger ist am späten Sonntagabend in Kiefersfelden mit 1,5 Promille gegen den Bordstein gekracht - sein Golf ist jetzt ein Totalschaden.

In den späten Abendstunden des 29.04.2012 kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kranzhornstraße in Kiefersfelden.

Ein 21-jähriger aus dem südlichen Landkreis hatte mit seinem VW Golf die Verbindungsstraße vom Kreisverkehr der BAB-Abfahrt hin zur Unterkiefer befahren. Dabei stieß er alleinbeteiligt mit dem rechten Vorderreifen seines Pkw gegen den Bordstein einer leichten Linkskurve. Der Golf wurde durch die Kollision so schwer beschädigt, dass an eine Weiterfahrt nicht mehr zu denken war.

Eine zufällig vorbeikommende Streife der Bundespolizei bemerkte beim Absichern der Unfallstelle deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer des VW. Dies wurde schließlich auch vom Alkomaten der Polizeiinspektion Kiefersfelden bestätigt, welcher mehr als 1,5 Promille anzeigte. Eine Blutentnahme, sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr war/sind die Folge.

Der junge Mann, der sich noch in der Probezeit befindet und bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt geblieben war, muss nunmehr die nächste Zeit auf fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge verzichten. An seinem Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Pressebericht Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser