Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sendepause: Lkw zerstört die Leitung

Kiefersfelden - Am Nachmittag hat ein Lkw ein oberirdisches Telefonkabel in Kiefersfelden umgerissen. Ein Teil der Gemeinde kann jetzt nicht mehr telefonieren.

Am Dienstag, den 3. Dezember kam es im Gemeindegebiet von Kiefersfelden zu einem Verkehrsunfall, welcher zu nicht unerheblichen Störungen im Telefonnetz führte.

In den späten Nachmittagsstunden befuhr ein großer Lkw einer österreichischen Spezialfirma für Betonpumpen den Oberen Buchbergweg in Kiefersfelden. Aufgrund der beachtlichen Länge und Höhe des Fahrzeugs, fädelte ein Teil des Aufbaus auf der engen Straße, in einer scharfen Kurve, in das dort verlaufende Kabel einer oberirdischen Telefonleitung ein. Die Folge war das Herabreißen von etwa 50 Metern Kabel, wodurch zusätzlich ein hölzerner Mast umgeknickt wurde.

Eine Schadenshöhe ist bislang nicht zu beziffern. Auch nicht der Zeitraum, in welchem die angeschlossenen Teilnehmer auf entsprechende Kommunikationsmittel verzichten müssen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare