Rastanlage Inntal West

Schwiegervaters Autos war in Wahrheit geklaut

Kiefersfelden - An einer Rastanlage stoppten Rosenheimer Schleierfahnder einen 24-Jährigen. Dreist log er die Beamten an und wurde doch schnell als Autodieb enttarnt  

Einen Peugeot 206 mit Berliner Kennzeichen stoppten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim Dienstagnacht an der Tank- und Rastanlage Inntal West bei Kiefersfelden.

Der 24-jährige Fahrer, ein arbeitsloser Deutscher ohne festen Wohnsitz, konnte weder Führerschein noch Fahrzeugschein vorweisen, was er zu erklären versuchte: Das Fahrzeug habe ihm sein zukünftiger Schwiegervater geliehen. Den Führerschein habe er vergessen.

Alles gelogen, wie sich schnell herausstellte. Der Fahrer hat tatsächlich nie eine Fahrerlaubnis besessen, das Auto stahl er am Vormittag in Baden-Württemberg. Zudem „vergaß“ er am Nachmittag an einer bayerischen Tankstelle zu bezahlen.

Nur noch wenige hundert Meter hätte er fahren müssen, um es ins Ausland zu schaffen. Die Schleierfahnder stoppten jedoch seine Fahrt in den Süden, stellten das Auto sicher und nahmen den jungen Deutschen fest.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa Picture alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser