Polizei stoppt Mann ohne Führerschein bei Kiefersfelden

Akrobatisch: Fahrerwechsel bei 90 "Sachen" auf A93

Kiefersfelden - Als die Polizisten routinemäßig ein Auto anhalten wollten, machten sie eine skurrile Beobachtung: Bei 90 km/h wechselten Fahrer und Beifahrer die Plätze. Die Ursache dafür ließ sich schnell feststellen:

Eine außergewöhnliche Beobachtung machten Beamte der Polizeiinspektion Kiefersfelden während einer Einsatzfahrt auf der Autobahn: In einem unmittelbar nachfolgenden Auto, das angehalten werden sollte, kam es plötzlich zu hektischen Bewegungen im Fahrzeuginnern

Wie die Beamten weiter feststellen konnten, wechselten die beiden Fahrzeuginsassen während der Fahrt bei einer Geschwindigkeit von ca. 90 km/h die Sitzplätze - anerkennenswerter Weise behielten sie dabei die weitgehende Kontrolle über das Fahrzeug.

Nach der Anhaltung zeigte sich der Beifahrer verwundert, als von ihm der Führerschein verlangt wurde - nach einem polizeilichen Hinweis auf die akrobatische Leistung gab dieser nun zu, dass dieser entzogen worden war. Die beiden Freisinger im Alter von 24 und 26 Jahren erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und diverser Ordnungswidrigkeiten nach der StVO. Auch folgen ein Bericht an die Führscheinstelle und eine Vorladung zum Verkehrsunterricht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser