Überschlag in der Baustelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kiefersfelden/Oberaudorf - Auf der A93 überschlug sich am Dienstag ein BMW. Die Fahrerin wollte in der Baustelle einen Sattelzug überholen.

Am Dienstag, 21. August, ereignete sich auf der Inntalautobahn ein spektakulärer Verkehrsunfall. Im Baustellenbereich zwischen Kiefersfelden und Oberaudorf überschlug sich ein Auto und blieb auf dem Dach liegen. Zwei Personen wurden verletzt.

Lesen Sie auch:

Gegen 13.40 Uhr befuhr eine 82-jährige Rentnerin zusammen mit ihrem 83-jährigen Ehemann die Richtungsfahrbahn Rosenheim. Kurz nach der Anschlussstelle Kiefersfelden wollte sie mit ihrem BMW trotz Überholverbot an einem rumänischen Sattelzug vorbeifahren. Dabei geriet sie mit dem linken Vorderrad auf einen Teil der Baustelleneinrichtung. Bei einer Lenkkorrektur geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und schleuderte zunächst in die linke Front des besagten Sattelzuges.

Nachdem sich das Fahrzeug überschlagen hatte, blieb es schlussendlich auf dem Dach liegen. Die beiden Insassen konnte durch eintreffende Ersthelfer aus dem völlig zerstörtem Auto befreit werden und wurden nach ärztlicher Versorgung leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der rumänische Kraftfahrer blieb unverletzt, den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Die Richtungsfahrbahn Rosenheim war für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt. Ein zufällig anwesender Baggerfahrer erklärte sich bereit, das Wrack mit seinem Baustellenfahrzeug zu bergen. Ihm war es zu verdanken, dass sich die Behinderungen trotz des hohen Verkehrsaufkommens in Grenzen gehalten haben.

Anhand der eingegangenen Erstmeldung war zunächst von einem Weitaus schwerwiegenderen Unfall auszugehen. Von der Integrierten Leitstelle Rosenheim wurden deshalb mehrere Notärzte, Rettungsdienstfahrzeuge und ehrenamtliche Helfer der umliegenden Feuerwehren zur Unfallstelle beordert.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser