Kind von Esel ins Gesicht gebissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fischbachau - Ein sieben-Jähriger Junge kletterte unbeobachtet ins Gehege eines Esels. Das Tier viel den Jungen an, und biss ihm ins Gesicht und in die Schulter.

Am Samstag  gegen 16:35 Uhr erreichte die Polizeiinspektion Miesbach die Meldung, dass in Fischbachau ein Kind von einem Esel ins Gesicht gebissen wurde. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass im dortigen „Haus Hammer“ eine betreute Kindergruppe mit insgesamt 19 Kindern im Alter von sieben und acht Jahren anwesend war.

Ein sieben-Jähriger Münchner Junge konnte sich von der Gruppe entfernen und kletterte über einen Stacheldrahtzaun zu einem Esel ins Gehege. Als sich der Junge im Gehege befand, wurde er von dem Esel ins Gesicht und in die Schulter gebissen. Dabei erlitt der sieben Jahre alte Junge schwere Gesichtsverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Schwabinger Klinikum gebracht. Zur Klärung, wie es zu dem Unfall kommen konnte, hat die Polizeiinspektion Miesbach die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser