Kinder beobachten Reifenstecher

Brannenburg - Am Dienstag gegen 18.10 Uhr beobachteten drei elf bzw. zwölfjährige Buben am Parkplatz des Bahnhofs, wie sich ein dunkel gekleideter Mann sehr auffällig verhielt.

Sie konnten sehen, wie er vor einem geparkten Kleinbus aus der Hocke aufstand und einen Gegenstand in seine Gürteltasche steckte. Gleichzeitig bemerkten sie ein zischendes Geräusch. Der Unbekannte ging anschließend in eine kaum beleuchtete Seitenstraße und fuhr mit seinem abgestellten Fahrrad weg.

Die Buben versuchten noch zu verfolgen, wohin der Mann weiterfuhr und besahen sich anschließend die Räder des Fahrzeugs. Man konnte erkennen, dass alle vier Reifen seitliche Einstichstellen aufwiesen und die Luft bereits fast vollständig entwichen war. Die Kinder trafen am Bahnhof zufällig ihre Lehrerin, erzählten ihr die Beobachtungen und riefen dann wenige Minuten später über Notruf die Polizei.

Bei der Anhörung durch die eintreffenden Beamten konnten die Kinder schließlich weitere Details schildern, die letztlich zur Festnahme eines 49-jährigen Mannes führten. Dieser wohnt in unmittelbarer Tatortnähe und hatte bei seiner Festnahme ein Messer in einer Gürteltasche stecken. Der Täter ist bereits mehrfach vorbestraft und macht bislang keine Angaben zur Sache.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © fkn

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser