Kinder setzen Schutthaufen in Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Drei Kinder warfen am Sonntag einen Chinaböller in einen Schutthaufen. Da dieser hauptsächlich aus Holz bestand, entzündete sich der Haufen sofort.

Am Nachmittag des 08.05.2011 warfen drei Kinder im Alter von elf bis 13 Jahren einen Chinaböller in einen Schutthaufen in der Erlenstraße in Bruckmühl. Da dieser hauptsächlich aus Holz bestand, entzündte sich der Haufen sowie die angrenzende Grünfläche. Die Kinder holten sofort Hilfe, worauf die Freiwillige Feuerwehr Bruckmühl verständigt wurde. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser