Aufwändige Bergung bei Haag

Lkw steckt in Böschung fest - Kinder kommen zur spät zur Schule

Haag - Eine aufwändigere Bergungsaktion machte am Dienstagmorgen ein rumänischer Lkw-Fahrer erforderlich, der mit seinem Sattelzug auf der Oberornauer Straße wenden wollte.

Er rangierte hierzu mit dem Auflieger in die Betonstein-Verbindungsstraße zur B12 und wollte dann wieder in die Oberornauer Straße einfahren. Er geriet dabei aber mit seiner Zugmaschine in die nasse Wiese und rutschte ein kleines Stück die angrenzende Böschung hinab, in der er dann steckenblieb.

Er musste mit einem Schwerlastberge-Fahrzeug wieder freigeschleppt werden. Hierzu war die Straße von eine halbe Stunde total gesperrt.

Etliche Schüler, die mit ihrem Schulbus wegen des die Straße versperrenden Sattelzugs nicht weiterfahren konnten, kamen dann zu spät zur Schule, was ihnen offenbar allerdings nicht ganz ungelegen kam.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser