Waldunfall in Kirchweidach

Landwirt mit Fuß zwischen Baum und Baumstumpf eingeklemmt

Kirchweidach - Bei der Beseitigung von Sturmschäden wurde ein Landwirt von einem rollenden Baum eingeklemmt und konnte sich selber nicht mehr befreien. Glücklicher Weise hörte sein Sohn die Hilferufe des Vaters.

Am Montag, 28. August, gegen 16.10 Uhr, war ein Landwirt in einem Waldstück in der Nähe von Kirchweidach damit beschäftigt, eine vom Sturm beschädigte Fichte zu fällen. 

Nach Durchführung des Fallschnitts verfing sich der Baum an anderen Bäumen und rollte im Fallen auf den Landwirt zu. Dieser konnte sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurde mit einem Fuß zwischen dem rollenden Baum und einem Baumstumpf eingeklemmt. Er konnte sich selbst nicht mehr aus der misslichen Lage befreien und schrie um Hilfe. 

Sein Sohn, welcher die Hilferufe auf dem in der Nähe des Unglücksorts befindlichen Bauernhofes gehört hatte, kam seinem Vater zu Hilfe und zog den Stamm mit dem Traktor vom Fuß des Verunglückten herunter. Der Landwirt zog sich durch den Unfall eine Fraktur des Unterschenkels zu.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Matthias Balk

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser