Kleine Radler "on the road"

Bad Aibling - Dass zehnjährige Radler im teils hektischen und schnellen Verkehr nicht sicher sind, das ist klar. Darum übt Verkehrserzieher Martin Dinzinger mit dem Kindern.

Auch jetzt in der Vorweihnachtszeit sieht man sie: Radfahrer - häufig Kinder – unterwegs auf unseren Straßen.

Bereits vor Schulanfang und deshalb bei Dunkelheit oder zumindest bei schlechter Sicht machen sich die Kinder auf Ihren Weg zur Schule.

Martin Dinzinger, der Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Bad Aibling sorgt sich um die Sicherheit der Kinder.

Um Grundschüler fit für die Straße zu machen, erteilt er ihnen zusammen mit seiner Kollegin, Mirjam Kapfinger Fahrrad-Unterrricht in der Ausstellungshalle in Bad Aibling.

„Beim Linksabbiegen müsst ihr besonders gut aufpassen!“ erklärt Herr Dinzinger den Kindern während des Unterrichts. Hierzu berichtet Polizeihauptmeisterin Kapfinger: „Auch nach abgeschlossener Fahrradprüfung in der 4. Klasse sind die 10-jährigen noch nicht ganz sicher im Straßenverkehr. Aus diesem Gund runden wir unsere Ausbildung mit einer sogenannten „Realfahrt“ ab.“ Unter Anleitung der jeweiligen Lehrkraft und der beiden Polizisten fahren die Kinder in kleinen Gruppen durch Bad Aibling. An diesem Tag lernen sie am Meisten durch „learning by doing!“

Die Fahrt findet mit ihren eigenen Rädern statt, die zuvor auf Verkehrssicherheit überprüft wurden. Die Kinder sollten an diesem Tag durch neon-gelbe Sicherheitswesten zusätzlich gesichert sein. Solche gelbe Westen gab es bislang noch nicht. Die Volks-Raiffeisenbank Mangfalltal Rosenheim e.G. hat hier dankenswerter Weise ausgeholfen und mit den Westen für die Sicherheit der Kinder gesorgt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser