Schlägereien nach Faschingszug

Neuötting - Zu einer Prügelei zwischen zwei Gruppen kam es am Samstagabend in der Burghauser Straße. Die Beteiligten erlitten Prellungen und Platzwunden.

Nach dem Neuöttinger Faschingszug, der nachmittags ohne nennenswerte Vorkommnisse, abgelaufen ist, setzte sich das Faschingstreiben in der Ludwigstraße und Burghauser Straße beim Müller-Bräu fort. Dort kam es gegen 19.15 Uhr dann auch zu einem Streit zwischen einer Gruppe als Mönche Kostümierter und mehreren jungen Burschen, vermutlich türkischer Abstammung. Es gab Geschubse und Tretereien, bei dem zwei 22-jährige aus dem Landkreis Traunstein bzw. Altötting auch geschlagen wurden. Sie erlitten Prellungen und Platzwunden im Gesicht. Die Polizeiinspektion bittet dazu um Zeugenhinweise.

An selber Stelle versetzte gegen Mitternacht ein 28-jähriger Altöttinger einem 21-jährigen Neuöttinger grundlos einen Kopfstoß, der an der Stirn des 21-jährigen zu einer Beule führte. Beide Beteiligte waren zu diesem Zeitpunkt erkennbar alkoholisiert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser