19 Kilo Kokain im Mietwagen

Irschenberg – Beim Schlafen geweckt haben Rosenheimer Schleierfahnder am Sonntagmorgen einen Drogenkurier, der mit seiner illegalen Fracht im Kofferraum vor einem Motel der Tank- und Rastanlage Irschenberg geparkt hatte.

Wenig erfreut dürfte der 63-jährige Fahrer des englischen Mietwagens gewesen sein, als ihn die Fahnder auf dem Parkplatz einer Kontrolle unterziehen wollten. Der Grieche schlief zu dieser frühen Zeit nämlich noch. Die Polizisten waren auf den Opel Insignia mit englischem Kennzeichen aufmerksam geworden, weil das Fahrzeug einen nicht unerheblichen Unfallschaden auf der Fahrerseite hatte.

Der verschlafene Fahrer wies sich mit einem griechischen Reisepass aus. Während der Kontrolle fiel den Fahndern auf, dass sich die Seitenverkleidung im Kofferraum ablöste. Bei der anschlie-ßenden Durchsuchung des Pkw entdeckten die Beamten hinter der lockeren Verkleidung insgesamt 29 Pakete mit weißem, gepressten Pulver. Ein Schnelltest ergab, dass es sich um Kokain handeln musste. Daraufhin stellten die Polizisten die rund 19 kg in den Paketen sicher.

Die verständigten Rauschgiftfahnder der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift Polizei & Zoll des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) und des Zollfahndungsamtes München (GER Südbayern) übernahmen die Sachbearbeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser