Kolbermoor: 24-Jähriger bei Brand verletzt

Kolbermoor - Ein vergessener Topf auf dem Herd und schon steht die Wohnung in Flammen: Bei einem Brand am Freitagabend in Kolbermoor wurde ein 24-Jähriger am Fuß verbrannt.

Am 22.10.2010, gegen 21:40 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Oberbayern Süd ein Wohnungsbrand in Kolbermoor mitgeteilt. Das Feuer konnte durch einen Wohnungsinhaber selbständig gelöscht werden.

Nach ersten Ermittlungen kam es zum Brand, weil der 24-jährige Sohn der Wohnungsinhaber Fett auf dem Herd hatte stehen lassen und dies vergaß. Als er den Topf mit dem Fett später vom Herd ziehen wollte, schwappte das Fett über und geriet in Brand.

Durch das heiße Fett wurde der 24-Jährige am rechten Fuß verletzt, er zog sich Verbrennungen zweiten Grades zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Während des Brandes hielten sich neben dem vorgenannten Verletzten noch vier weitere Personen auf, diese wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Da der Rauch des Brandes auch auf den Gang zog besteht noch bei fünf der mittlerweile zur Hilfe herangeeilten Nachbarn ein Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Auch diese wurden vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Kolbermoor war mit ca. 20 Mann vor Ort, ebenso befanden sich sieben Kranken- und Rettungswagen sowie drei Notärzte am Einsatzort. Im Gebäude entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Pressebericht OED Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser