Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auffahrunfall in Kolbermoor

Kolbermoorerin (28) übersieht bremsendes Auto: Polizei sucht Beteiligten

Kolbermoor - Ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am 27. Juli auf der Brückenstraße. Die Polizei ist nun auf der Suche nach einem beteiligten Autofahrer.

Am Donnerstag, den 26. Juli ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Brückenstraße in Kolbermoor ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein schwarzer Van (älteres Modell) wollte von der Brückenstraße nach links in die Von-Bippen-Straße abbiegen. Aufgrund Gegenverkehr musste er warten. Eine 44-jährige Bruckmühlerin hielt mit ihrem VW Golf dahinter an. Die 28-jährige Kolbermoorerin, die mit ihrem Opel Corsa dahinter fuhr, erkannte dies zu spät und fuhr dem Golf auf. Dabei schob sie den Golf noch leicht gegen den davor stehenden Van. Alle Beteiligten hielten an. 

Der Fahrer des Vans schaute den Schaden an seinem Auto an. Nachdem dieser seiner Meinung nach gering war, fuhr er weg, ohne seine Personalien den anderen Unfallbeteiligten zu hinterlassen. Die Golffahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, konnte jedoch selbständig einen Arzt aufsuchen. Der Van Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling, Tel. 08061-90730 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Kommentare