Bei Gespräch Messer gezogen

Kolbermoor - Ein Mitarbeiter der kommunalen Verkehrsüberwachung wurde von einem Unbekannten in ein Gespräch verwickelt. Ohne erkennbaren Grund zückte dieser dann plötzlich ein Messer:

An der Kreuzung Rosenheimer Straße / Försterstraße, wurde der Mitarbeiter am Mittwochmittag (28. November, gegen 11.20 Uhr) von einem Mann mit serbischem Akzent ohne Anlass angesprochen. Im Laufe des Gesprächs zog der Mann ohne erkennbaren Grund ein Messer und machte in knapper Entfernung zum Hals des Bad Aiblingers zwei Schnittbewegungen.

Der Mann blieb ruhig und versuchte ein Gespräch mit seinem Gegenüber zu führen. Nach wenigen Minuten gelang es ihm, sich langsam zu entfernen. Verfolgt wurde er nicht.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 Meter groß, ca. 40 Jahre alt, schlank aber kräftig, beige Hose, graue Jacke, kein Bart, hellbraune Haare, spricht mit serbischem Akzent.

Beschreibung des Messers: ca. 11 cm Klingenlänge; An der Unterseite der Klinge, am Schaft, 4 - 5 Sägezähne, glich optisch einem Millitärmesser

Da die Polizei erst mehrere Stunden später von dem Vorfall erfuhr, ist sie auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wer zu dieser Zeit eine verdächtige Βeobachtung gemacht hat oder konkrete Hinweise auf einen Täter machen kann, wird dringend gebeten sich unter der Rufnummer 08061/9073-0 mit der Polizeiinspektion Bad Aibling in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser