Feuer hätte fast auf Gebäude übergegriffen

Kolbermoor - Ein Papiercontainer brannte am Dienstagabend lichterloh! Anwohner und die Feuerwehr löschten gemeinsam den Brand - doch ein Mann wurde dabei verletzt.

Am 22. Juli, gegen 22 Uhr, verlief ein Papiercontainerbrand in Kolbermoor in der Albert-Schalper-Straße gerade noch einmal glimpflich vorbei.

Ein hinter einem Wohn- und Geschäftshaus befindlicher massiver Papiercontainer brannte aus unbekannter Ursache. Ein Bewohner bemerkte den Brand und begann sofort mittels einem Wasserschlauch den Brand zu löschen. Die herbeigerufene Feuerwehr von Kolbermoor löschte den Brand dann mit einem Wasser-Schaumgemisch.  Bei dem Brand entstand eine erhebliche Rauchentwicklung.

Ein 24-jähriger Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt und erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und musste mit dem Krankenwagen vorsorglich ins Klinikum Rosenheim.

Der Container war zur Hälfte mit Pappkartons befüllt gewesen und stand unmittelbar neben dem Gebäudekomplex. Durch das rasche Eingreifen konnte ein größerer Schaden und Übergreifen des Feuers verhindert werden. Am Stahlcontainer entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro.

Haben die Jugendlichen etwas damit zu tun?

Kurz vor der Brandfeststellung wurden am Container drei Jugendliche beobachtet. Ob diese mit dem Brand etwas zu tun haben, konnte nicht geklärt werden, zumal sich die Jugendlichen vom Brandort unerkannt entfernten.

Die Ursache des Brandes ist nicht bekannt. Die Jugendlichen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Aibling unter Tel. 08061/90730 zu melden.

Pressemitteilung: Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser