Unfall am Samstag in Kolbermoor

25-Jährige übersieht Auto beim Abbiegen: Sechs Verletzte

Kolbermoor - Weil eine 25-Jährige beim Abbiegen ein Auto übersah, kam es am Samstag in Kolbermoor zu einem Unfall. Hierbei wurden mehrere Personen verletzt.

Am Samstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2078 in Kolbermoor, an der Kreuzung Königsseestraße, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Die 25-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta aus Schechen wollte aus Bad Aibling kommend an der dortigen Kreuzung nach links abbiegen. Hierbei übersah sie vermutlich einen aus Rosenheim kommenden Kia, an dessen Steuer ein 51-Jähriger aus Hamburg saß. Dadurch kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß, der Ford wurde durch den Anstoß an der Beifahrerseite gedreht und gegen einen an der Ampel in der Pfarrer-Birnkammer-Straße stehenden VW Polo geschleudert.

Bei dem Unfall wurden die insgesamt sechs Insassen in den drei Fahrzeugen, darunter zwei Kinder, glücklicherweise nur leicht verletzt. Zumeist erlitten sie einen leichten Schock oder ein Schleudertrauma. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Insgesamt waren drei Rettungswägen und ein Notarzt bei dem Unfall eingesetzt. Zwei Autos mussten aufgrund ihrer Beschädigungen abgeschleppt werden, der Gesamtschaden wird auf rund 16.000 Euro geschätzt. Da der genaue Unfallhergang noch nicht bekannt ist, werden Zeugen gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 08061/9073-0 bei der Polizeiinspektion Bad Aibling zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser