Verfolgungsjagd endet an der Mauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kolbermoor - Auf der Flucht vor der Polizei hat ein BMW-Fahrer nur knapp einen Baum und einen Laternenmast verfehlt - und knallte in eine Mauer.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wollte eine Streife der Polizeiinspektion Bad Aibling den Fahrer eines BMW in Kolbermoor einer Verkehrskontrolle unterziehen. Nachdem das Anhaltesignal aufleuchtete, beschleunigte der BMW-Fahrer stark und es kam zu einer Verfolgungsfahrt, die für den Verkehrsrowdy nach etwa 500 Metern an einer Hausmauer endete.

Der 20-jährige Kolbermoorer bog von der Ludwigsstraße in die Von-Bippen-Straße ein und beschleunigte rasant. Er befuhr diese Straße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Danach fuhr er gerade über die Brückenstraße hinüber und kollidierte frontal und vermutlich ungebremst mit der gegenüberliegenden Hausmauer.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück, da er bei dem Vorfall nicht verletzt wurde und einen Baum und einen Laternenmast nur um Haaresbreite verfehlte.

Grund für die rasante Flucht dürfte wohl die Tatsache gewesen sein, dass er einen Atemalkoholwert von über einem Promille aufwies. Der Kolbermoorer musste seinen Führerschein abgeben; zudem wurde das total beschädigte Auto, das mit Händlerkennzeichen bestückt war, zur Klärung der Eigentumsverhältnisse sichergestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser