In der Unterführung auf dem Dach gelandet

Kolbermoor - Eigentlich wollte ein 20-Jähriger nur seinen Freund nach Hause fahren, dabei landete er aber kopfüber in einer Unterführung. Kein Wunder: Er hatte 1,2 Promille!

Am 19. Juni, gegen 4 Uhr, ereignete sich in der Tonwerkunterführung, welche zwischen der Bahnhofstraße Richtung Glasberg in Kolbermoor liegt, ein Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug.

Der 20-jährige Kolbermoorer Fahrzeugführer wollte seinen Freund nach Hause fahren, hatte jedoch 1,2 Promille. Er fuhr zu schnell um die Kurve und kam nach rechts in die Böschung neben der Unterführung. Hierbei überschlug sich dann das Fahrzeug und landete in der Unterführung auf dem Dach.

Mit im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen. Keiner der Fahrzeuginsassen wurde bei dem Unfall verletzt. Sie konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

Die Feuerwehr Kolbermoor war im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ab. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste abgeschleppt warden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 10.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser