Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Unterführung auf dem Dach gelandet

Kolbermoor - Eigentlich wollte ein 20-Jähriger nur seinen Freund nach Hause fahren, dabei landete er aber kopfüber in einer Unterführung. Kein Wunder: Er hatte 1,2 Promille!

Am 19. Juni, gegen 4 Uhr, ereignete sich in der Tonwerkunterführung, welche zwischen der Bahnhofstraße Richtung Glasberg in Kolbermoor liegt, ein Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug.

Der 20-jährige Kolbermoorer Fahrzeugführer wollte seinen Freund nach Hause fahren, hatte jedoch 1,2 Promille. Er fuhr zu schnell um die Kurve und kam nach rechts in die Böschung neben der Unterführung. Hierbei überschlug sich dann das Fahrzeug und landete in der Unterführung auf dem Dach.

Mit im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen. Keiner der Fahrzeuginsassen wurde bei dem Unfall verletzt. Sie konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

Die Feuerwehr Kolbermoor war im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ab. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste abgeschleppt warden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 10.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Kommentare